HiCall - sicher, innovativ, wirtschaftlich

hicall geraeteDie Herausforderungen für Betreiber von Senioren- und Pflegeeinrichtungen sind enorm – und nehmen kontinuierlich weiter zu. Das liegt einerseits an steigenden Ansprüchen der Bewohner und deren Angehörigen, andererseits an dem enormen Kostendruck, der durch Etatkürzungen und Sparmaßnahmen eher zu- als abnimmt. Verlangt werden deshalb technische Lösungen, die nicht nur diesen Ansprüchen gerecht werden, sondern auch das Personal entlasten und gleichzeitig die Kosten optimieren. Eine Schlüsselrolle in diesem Zusammenhang spielen moderne Kommunikationssysteme, die alle relevanten Normen erfüllen, sich perfekt in die vorhandene Infrastruktur einbringen und sich optimal an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen lassen, dabei aber offen für künftige Veränderungen konzipiert sind. All das bietet HiCall von Siemens. Die rufnormgerechte, hochwertige und bestens auszubauende Ruflösung verbindet Kosteneinsparung bei der Beschaffung, in der Gebäudeinstallation und im Betrieb mit Sicherheit, Qualität und nachhaltigem Investitionsschutz.

Kommunikation mit System – für Servicewohnen, Seniorenresidenzen und Pflegeheime

Mit HiCall bieten wir Ihnen eine bis ins Detail durchdachte und modular aufgebaute Systemlösung, die alle Anforderungen an moderne Kommunikation im Pflegebereich erfüllt. Das wegweisende Rufsystem lässt sich optimal in bestehende technische Infrastrukturen integrieren und bietet eine Fülle von Vorteilen – für Betreiber und Pflegepersonal ebenso wie für Planer. Vor allem aber profitieren pflegebedürftige Menschen von den vielen Möglichkeiten, die HiCall eröffnet.

Die Technik - normgerecht, modular, durchdacht

Das durchdachte Konzept von HiCall bietet bereits bei Planung und Engineering enorme Vorteile: Als integrierte Telekommunikationslösung lässt sich die Ruftechnik überall anschließen, wo Telefonleitungen zur Verfügung stehen – bei minimalem Aufwand. Die Stromversorgung der Zimmeranschaltung und Rufkomponenten aus der HiPath-UP0/E-Schnittstelle ersparen die sonst zusätzlich erforderliche VDE 0834-relevante Spannungsversorgung in den Zimmern. Mit nur zwei Drähten ins Zimmer lässt sich ein komplettes ruftechnisches Zimmersystem einrüsten. All das macht HiCall zur ersten Wahl für Neuinstallationen und Nachrüstungen.

Kommunikationsplattform HiPath

HiCall basiert auf der bewährten flexiblen Kommunikationsplattform HiPath, die sich durch herausragende Funktionalität in TDM- oder IP-Umgebungen auszeichnet. HiPath unterstützt jede beliebige Kombination aus analogen und IP-basierten Telefonen, PC-Clients und kabellosen Telefonen und ermöglicht die gemeinsame Nutzung der Rufzentrale durch die Vernetzung unterschiedlicher Standorte sowie die Anbindung von externen Bewohner-Apartments.

Der Betrieb - komfortabel, intuitiv, funktional

Erste Wahl für Pflege- und Servicewohnen

HiCall ermöglicht unter Nutzung der vorhandenen Telefonverkabelung  die Realisierung eines durchgängig normgerechten Rufsystems, das alle spezifischen Anforderungen der unterschiedlichen Betreuungsarten optimal erfüllt. Ein gemeinsames Leitungsnetz für alle Dienste bedeutet das Ende von Informationsverlusten und Übertragungsfehlern. Neben der verbesserten Sicherheit erfüllt HiCall modernste kommunikative Ansprüche, damit Menschen sich wohlfühlen können. Dabei gestaltet sich die Einrüstung überaus einfach und wirtschaftlich. In Kombination mit der Siemens Telefonanlage stehen zudem umfangreiche sprach- und datenbasierende Funktionen (Telefonie, Gegensprechen, Vitalmeldung etc.) zur Verfügung.

Intuitive Bedienung von Anfang an

HiCall zeichnet sich durch sein einfaches und übersichtliches Bedienkonzept aus. Es ist einheitlich für Pflege- und Servicewohnen sowohl für Bewohner als auch für das Pflegepersonal – dies spart Zeit und Kosten. Alle Funktionen des Systems können über ein universell einsetzbares Schwestern-Endgerät abgerufen werden. Dabei können Rufinformationen in Text- und Sprachform erfolgen. Auch die Bedienung von Sonderräumen (Flur, Aufenthaltsraum,Nasszelle etc.) sowie die Bearbeitung eingehender Anrufe (Annehmen, Gegensprechen, Fernabstellen und Ablehnen) sind überaus einfach. Zudem lassen sich „persönliche“ Ruflisten erstellen, die das Personal jederzeit abfragen kann. Darüber hinaus können die mobilen Endgeräte für die Personalisierung alternativ zu IRFernbedienungen eingesetzt werden.

  • unify 200x60
  • daks partner
  • comp Zyxel Partnerlogo authorised 2013
  • AL CBP
  • behnke
  • komsa

Öffnungszeiten

Unsere Hotline ist
täglich 9 Stunden erreichbar

Montag-Freitag: 7 bis 16 Uhr
Wochenende: geschlossen

Niederlassungen

Berlin

Hennigsdorf

Fernwartung


 Kunden-Modul pcvisit Support 15.0 starten